Probleme: Probleme finden und beheben

Sofia Emelianova
Sofia Emelianova

Der Bereich Probleme in den Chrome-Entwicklertools reduziert die Benachrichtigungsmüdigkeit und die Übersichtlichkeit der Console. Verwenden Sie sie, um Lösungen für Probleme zu finden, die vom Browser erkannt wurden, z. B. Cookie-Probleme und gemischte Inhalte.

Derzeit werden im Bereich Probleme folgende Informationen angezeigt:

Künftige Versionen von Chrome unterstützen weitere Problemtypen.

Tab „Probleme“ öffnen

  1. Rufen Sie eine Seite mit zu behebenden Problemen auf, z. B. samesite-sandbox.glitch.me.
  2. Öffnen Sie die Entwicklertools.
  3. Klicken Sie oben rechts in der Aktionsleiste auf die Schaltfläche Probleme öffnen neben Einstellungen Einstellungen.. Je nach Schweregrad des Problems kann die Schaltfläche ein rotes Fehler., ein gelbes Warnung.-Symbol oder ein blaues Informationen.-Symbol haben.

    Die Schaltfläche „Probleme öffnen“ mit einem roten Symbol.

    Alternativ können Sie im Menü Menü „Weitere Tools“. Weitere Tools die Option Probleme auswählen.

    Tab „Probleme“ im Menü „Weitere Tools“

  4. Wenn Sie sich im Bereich Probleme befinden, können Sie die Seite aktualisieren, um weitere Probleme zu ermitteln. Diese Probleme treten dieses Mal beim Seitenaufbau auf.

    Der Tab „Probleme“ mit einem weiteren Problem, das nach dem Aktualisieren der Seite gefunden wurde.

In der Console sehen Sie möglicherweise auch vom Browser gemeldete Probleme. Sie werden jedoch feststellen, dass solche Probleme (wie die Cookie-Warnung im Screenshot unten) schwer verständlich sind. Es ist nicht klar, was Sie tun müssen, um das Problem zu beheben.

Die Console mit einer Warnung bei verborgenen Cookies.

Im Bereich Probleme finden Sie umsetzbare Informationen.

Elemente auf dem Tab „Probleme“ ansehen

Im Bereich Probleme werden Warnungen des Browsers strukturierter, zusammengefasster und umsetzbarer Informationen dargestellt.

  1. Klicken Sie im Bereich Probleme auf ein Element, um es zu maximieren und eine Anleitung zur Behebung sowie die betroffenen Ressourcen zu erhalten.

    Der Tab „Probleme“ mit einem maximierten Problem mit websiteübergreifenden Cookies.

    Jedes Element besteht aus vier Komponenten:

    • Eine Überschrift, in der das Problem beschrieben wird.
    • Eine Beschreibung, die den Kontext und die Lösung angibt.
    • den Abschnitt AFFECTED RESOURCES (AFFECTED RESOURCES), der auf Ressourcen innerhalb des entsprechenden Entwicklertools-Kontexts verweist, z. B. Netzwerk, Quellen, Elemente und andere Bereiche
    • Links zu weiteren Anleitungen.
  2. Klicken Sie auf die Elemente in Betroffene Ressourcen, um die Probleme im Kontext anzusehen.

Probleme nach Art gruppieren

Im Bereich Probleme wird die Anzahl der betroffenen Ressourcen für jedes Problem aufgeführt und neben den jeweiligen Überschriften angezeigt. Darüber hinaus können Sie die Probleme nach ihrem Schweregrad in drei Gruppentypen organisieren:

  • Fehler. Seitenfehler, die Chrome meldet.
  • Warnung. Nicht abwärtskompatible Änderungen, z. B. Einstellungen.
  • Informationen. Verbesserungen, die von den Entwicklertools vorgeschlagen werden.

Wenn Sie Probleme gruppieren möchten, setzen Sie in der Aktionsleiste oben im Bereich Probleme ein Häkchen bei Kästchen. Nach Art gruppieren.

Probleme sind in drei Arten gruppiert: Fehler auf der Seite, funktionsgefährdende Änderungen und Verbesserungen.

Probleme von Drittanbietern einschließen

Auf dem Tab „Probleme“ werden standardmäßig Probleme mit Drittanbieter-Cookies angezeigt.

Probleme mit Drittanbieter-Cookies finden Sie im Abschnitt AFFECTED RESSOURCES, bei denen ein Link fehlt.

Drittanbieter-Cookie ohne verknüpfte Ressource im Abschnitt „Betroffene Ressourcen“.

Wenn Sie solche Probleme ausblenden möchten, deaktivieren Sie oben im Bereich Probleme in der Aktionsleiste die Option Gut verständlich. Probleme mit Drittanbieter-Cookies einbeziehen.

Probleme ausblenden

Wenn Sie ein Problem ausblenden möchten, wählen Sie im Dreipunkt-Menü Dreipunkt-Menü. neben dem Problem Ähnliche Probleme ausblenden aus.

Die Option „Ähnliche Probleme ausblenden“ im Dreipunkt-Menü neben einem Problem.

Wenn Sie die Liste der ausgeblendeten Probleme sehen möchten, scrollen Sie nach unten zum Abschnitt Ausgeblendete Probleme und maximieren Sie ihn.

Der Bereich „Ausgeblendete Probleme“.

Wenn Sie alle Probleme einblenden möchten, klicken Sie auf Alle einblenden. Wenn Sie ein bestimmtes Problem sehen möchten, wählen Sie im Dreipunkt-Menü Dreipunkt-Menü. neben dem Problem Ähnliche Probleme einblenden aus.

Wenn die Gruppierung aktiviert ist, können Sie außerdem ganze Gruppen von Problemen ausblenden. Verwenden Sie dazu das Dreipunkt-Menü neben einer Gruppe.

Das Dreipunkt-Menü mit der Option zum Ausblenden der Gruppe „Verbesserungen“

Probleme im Kontext ansehen

So untersuchen Sie ein Problem:

  1. Klicken Sie im Abschnitt AFFECTED RESSOURCES auf einen Ressourcenlink, um das Element im entsprechenden Kontext in den Entwicklertools anzuzeigen. Klicken Sie in diesem Beispiel auf samesite-sandbox.glitch.me, um die an diese Anfrage angehängten Cookies aufzurufen. Der Link führt Sie zum Bereich Netzwerk.

    Der Abschnitt „Betroffene Ressourcen“ mit einem Link zur betroffenen Anfrage.

  2. Scrollen Sie, um das Element mit dem Problem zu sehen: in diesem Fall das Cookie ck02. Bewegen Sie den Mauszeiger auf das Informationssymbol Informationen. auf der rechten Seite, um das Problem und die entsprechenden Schritte zur Fehlerbehebung zu sehen.

    Im Steuerfeld „Netzwerk“ wird eine Kurzinfo angezeigt, wenn Sie den Mauszeiger auf das Informationssymbol bewegen.